Projekte

Odyssee

Kunsttour

29.09., 13.10. und 27.10. 1996

14.09., 28.09. 1997

jeweils von 9.00 - 22.00 Uh

 

Odyssee

Mit dem Bus ganztägig unterwegs
zu Kunstaktionen
an ungewöhnlichen Orten der Region

So wie vor fast dreitausend Jahren der sagenumwobene Odysseus auf seiner Irrfahrt in die Heimat einer Vielzahl und Vielfalt von abenteuerlichen Stationen begegnete, die ihn bei allen Schwierigkeiten reich an Erfahrungen machte, bot diese Odyssee - auf einen Sonntag gekürzt - eine Möglichkeit, die Region Melle auf eine besondere Art zu erleben. Die Teilnehmer stiegen morgens in einen Bus, ohne zu wissen, wohin die Reise sie führen würde.

Insgesamt 11 Stunden dauerte die Meller Odyssee, Kunstgenuss an 13 Stationen: an Orten, die typisch oder besonders in dieser Gegend sind, die einen Zauber oder eine Dissonanz erspüren lassen. Über 30 Künstler/Innen hatten diese Orte gestaltet und in Erlebnisraume verwandelt.

Für ca. 15 bis 20 Minuten erlebten die Gäste an jeder Station außergewöhnliche Raumbilder, Musik, Tanzszenen, Kunst, Texte und Performance. Auch das Essen reihte sich in besonderer Weise in den Zyklus der Kunstereignisse ein. Zeiten der Besinnung und Entspannung waren im Rhythmus des Tages eingeplant.

Ort und Kunst traten in Dialog, in ein kostbares Zusammenspiel, veränderten sich gegenseitig, ließen neue Bilder, Eindrücke und Visionen entstehen. Die Odyssee eröffnete die Chance, in eine andere Dimension einzutauchen - jenseits vom normalen Blick des alltäglichen Lebens. Bekannte Plätze, Landschaften, Fabrikationshallen, Halden, Höfe, etc. bekamen neue Farben, Klänge, Bil­der, Geschichten und Spannungen.

Eine Reise ins Ungewisse.
Ein Abenteuer.


Mitwirkende:

Erneste Junge, Dorothee Albers, Jutta Krüger, Wolfgang Schröder, Heinz Schweer, Bri Kotzke, Mirjana Petercol, Thomas Pfeifer, Anke Züllich-Lisken, Gerd Lisken, Patrick von Bortkewitsch, Anwar Said, Dieter Strothmann, Gabi Kollmeyer, Ulla Führing, Jut­ta Kessel, Amod Führing, Gabriele Rosenkranz, Hannes Niedernolte, Friedemann Enke, Rudolf Schulz, Dieter Pentzek, Markus Mansfeld, Elvira Wickborn, Marija Stipic, Ulrike Schengber, Maria Otte, Steffen Capteyn, Wolfgang Baumgärtner, Beate Benninghoff, Ursula-Maria Busch, Ulrich Niederholtmeyer-Busch, Frauke Honerkamp u.a.

Reiseleitung: Epi Winkelmann
Regie: Marcello Monaco,
Idee, Musik und Gesamtleitung:
Willem Schulz