Terminkalender

2020 / 2.Halbjahr
  • TATUNTAT

    online

    02.07.2020 , 19:00 Uhr

    und weiterhin im Netz

    TATUNTAT

    Bunker Ulmenwall  
    Stream-Konzert
    Donnerstag, 2. Juli, 19 Uhr
    und danach weiterhin im Netz
    TATUNTAT

    Kunst ist Wirklichkeit

    Anna Bella Eschengerd - Worte, Stimme, SpontanPoesie
    Marcus Beuter - Laptop, fragmentrecording
    Willem Schulz - Cello-Performance
    zum Seitenanfang
  • SOLI

    cooperativa ensemble live

    06.09.2020 , 11:00 Uhr

    Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

    SOLI

    Eine Matinée zur Wiedereröffnung des Konzerthauses

     Rudolf-Oetker-Halle

    Sonntag, 6. September 2020

    11:00 – 12:30 Uhr

    cooperativa ensemble live

    SOLI

    Simultan-Aufführung in allen Räumen

    mit

     Edith Murasova – Mezzosopran

    Anke Züllich-Lisken – Sopran, Monochord

    Heidemarie Bhatti-Küppers – Text

    Stefan Kallmer – Klarinette, Bassklarinette

    Willem Schulz – Cello, Performance

    Reinhold Westerheide – Gitarre, Percussion

    Djamilia Keberlinskaya-Wehmeyer – Piano

    Elena Kaßmann – Piano

    Angelika Höger – Kinetische Klangkunst

    Marcus Beuter – Laptop, Fieldrecording

    Peter Schwieger – Synthesizer, Electronics, Toys


    Kompositionen der Neuen Musik, Improvisationen, Performances und Installationen. Das Publikum kann sich individuell nach den dann gültigen Regelungen zwischen den Räumen bewegen. 

    Eintritt auf Spendenbasis

     Gefördert vom Land NRW

    zum Seitenanfang
  • Lyrik 20+

    Barbara Daiber

    13.09.2020 , 17:30 Uhr

    Open Air im Hinterhof
    des Kulturzentrums Wilde Rose
    Borgholzhausener Str. 77
    49324 Melle 

    Lyrik 20+

    Der Hinterhofsalon der Wilden Rose als poetisches Fenster zur Welt

    Ein Projekt von Barbara Daiber

    vom 13. September 2020 bis 17. Januar 2021

    wöchentlich ein Gedicht 

    - zum Mitnehmen auf Papier analog zum Begreifen und Sammeln im Hinterhof des Kulturzentrums Wilde Rose 

    - digital per Mail, Anmeldung für den Lyrikletter 20+ unter info@barbaradaiber.de

    - oder ab Oktober unter www.barbaradaiber.de/lyrik

    Eröffnung am 13. September 2020 um 17.30 Uhr 

    mit Lesungen und Gedanken zum Projekt sowie musikalischen Intermezzi des Gesangstrios PeNoPia von Raum und Willem Schulz am Cello. 

    Der Eintritt ist frei. Es gelten die entsprechenden Coronabedingungen. Empfohlen wird wetterangepasste Kleidung. Bei Dauerregen oder Sturm fällt die Veranstaltung aus. Bitte im Zweifel nachfragen unter 0173 3178865.

    Das Projekt wird gefördert vom Landkreis Osnabrück 

    zum Seitenanfang
  • diagonal

    willem schulz 70

    19.09.2020 , 17:00 Uhr

    bis 24:00 Uhr
    Rudolf-Oetkerhalle Bielefeld 

    diagonal

    Foto: Matthias Strobl

    Samstag 19.09. 17.00 bis 24.00 Uhr
    verschoben auf den 10.04.2021! 

    Rudolf–Oetker-Halle Bielefeld
    Lampingstr. 16, 33615 Bielefeld

    diagonal

    willem schulz 70

    7 Stunden Musik – Raum – Performance – Aktion – Vortrag – Film – Tanz

    Ein musikalisches Gesamtkunstwerk in Form einer Inszenierung der Rudolf-Oetker-Halle mit all ihren Räumlichkeiten innen und außen samt Park und U-Bahnstation. 

    Eine Retrospektive, veranstaltet von der Cooperativa Neue Musik Bielefeld mit Werken von Willem Schulz aus den Jahren 1968 – 2020. 

    Die Beziehung von Musik und Raum wird in „diagonal“ realisiert, indem die Architektur und das Areal des Konzerthauses als Spielraum, als Instrument, ja als Partitur begriffen wird. Inszeniert mit 20 Werken in unterschiedlichen Besetzungen. Mit 70 internationalen Mitwirkenden. Solistisch, in Ensembles und als Tutti. Diagonal durch die Schaffens-Perioden, diagonal durch diverse kompositorische Ideen, diagonal durch den Ort.

    Mittendrin die Uraufführung von MASSEN durch das Cooperativa Ensemble.

    Ensemble Xenon, Minako Seki, Ensemble Contemporary Insights, Zachary Seely, Xu Fengxia, Arminio-Quartett, Mirjana Petercol, Cooperativa Ensemble, Das Erste Improvisierende Streichorchester, Sue Schlotte, Reinhold Westerheide, Mitch Heinrich u.v.a.

    Gefördert durch das Kulturamt Bielefeld, die Kunststiftung NRW, den Deutschen Musikfonds und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW

    Eintritt: 19,- / erm. 15,-; VVK 16,- / erm 12,-

    VVK: Tourist Info, Neue Westfälische, Theater- und Konzertkasse, Cooperativa Neue Musik

    www.cooperativaneuemusik.de

    zum Seitenanfang
  • Abstände und Zwischenräume

    Stadtmusik 2020

    19.09.2020 , 10:00 Uhr

    10 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
    Vlotho Innenstadt 

    Abstände und Zwischenräume

    Stadtmusik 2020 "ABSTÄNDE und klingende ZWISCHERÄUME - RUFE und ZEICHEN"
    Eine Kooperation zwischen Kulturbüro Vlotho, AG Musik-Szene-Spiel OWL e.V. und Musikschule Herford
    Vlotho Innenstadt Samstag, 19.09.
    10 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr

    Mit zahlreichen Mitwirkenden, u.a. dem Ersten Improvisierenden Streichorchester

    Die Idee: Die in Corona-Zeiten auferlegten, hinderlich wirkenden Distanzen, musikalisch umzusetzen.
    Die Veranstalter schreiben: "Wo räumliche Distanzen überbrückt werden müssen, wird gerufen. Rufe werden erforderlichenfalls durch körpersprachliche Zeichen wie Winken unterstützt oder ersetzt. Aus den Rufen über die Täler entstehen in den Gebirgen bemerkenswerte und mitunter musikalisch inspirierende Jodler. Echo-Phänomene in der Landschaft oder in Unterführungen oder großen Hallen faszinieren uns und regen uns an zu spontanen Experi- menten mit Stimmlauten. Der achtstimmige Chorkanon „Echo“ von Orlando di Lasso begeistert bis heute alle Chöre, vor allem, wenn sich die Ausführenden zum Singen in gehörige Abstände begeben. Uns fallen andere Gegebenheiten ein: Marktschreier, Signalhörner, Glocken, Trommelsprachen afrikanischer Kulturen … Unser Konzept sieht vor, dass jeder mitmachen kann – unabhängig vom Alter oder von Vorkenntnissen. Dabei gehen wir davon aus, dass sich professionelle Musiker und Akteure, aber auch Amateure und Einsteiger beteiligen, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und alte Menschen. Unsere Stadtmusik wird so beschaffen sein, dass jeder Beitrag im Gesamtgeschehen seine künstlerische Bedeutung bekommt.

    zum Seitenanfang
  • Freie Improvisation

    Ein Happening

    20.09.2020 , 19:00 Uhr

    19 - 21 Uhr
    Im Hinterhof des
    Kuturzentrums Wilde Rose
    Melle 

    Freie Improvisation

    Freie Improvisation

    Musik – Tanz – Aktion – Kunst – Poesie – Kulinarik

    Exakt 2 Stunden lang findet auch in diesem Jahr wieder eine freie Interaktion der Künste statt.

    Was geschieht ist völlig offen.

    Der Hinterhof des Kulturzentrums Wilde Rose ist in ein Atrium zwischen Natur und Architektur verwandelt worden. Geschwungene Treppen und Bühnen auf verschiedenen Ebenen stehen dem Wald, den Bienenkästen und Kunstobjekten gegenüber. Inmitten Platz in alle Richtungen. Ein ideales Spielfeld für individuelle und kollektive Kunstaktionen.

    Besucher können (nach vorheriger Anmeldung) aktiv mitwirken oder die entstehenden Prozesse beobachten. Instrumente, Materialien und Naturalien stehen zur Verfügung und können zusätzlich mitgebracht werden. 

    Im Rahmen des Meller Kulturherbstes / Eintritt: auf Spendenbasis 

    zum Seitenanfang
  • Töne um Vergebung

    Das französische Cello

    23.10.2020 , 19:30 Uhr

    Stadtbibliothek Melle

    Töne um Vergebung

    Töne um Vergebung

    Das französische Cello - eine Lesung mit Musik

    Mit 14 Jahren erbte ich das Cello, auf dem ich noch heute spiele. Als mein Vater 2014 95-jährig stirbt, fange ich an, die Herkunft dieses Instrumentes zu recherchieren. Es stammt aus dem sog. 4-wöchigen „Frankreichfeldzug“ der deutschen Wehrmacht 1940. Eine tragische Geschichte, auf deren Spuren ich mich als Angehöriger der Nachkriegsgeneration begebe und die mich auf wundersame Weise über viele Begegnungen letztlich bis zum Kern führt.
    Es bleibt die Frage: können "Töne um Vergebung" die Schuld lösen?

    Ich habe diese Geschichte detailliert aufgeschrieben und lese sie an diesem Abend - im Wechsel mit Intermezzi auf meinem Cello.

     

    zum Seitenanfang
  • flying strings

    CD-Release mit dem open string quartet

    30.10.2020 , 20:00 Uhr

    Capella hospitalis
    Teutoburger Str. 50, Bielefeld

    31.10.2020, 20 Uhr
    Kunstraum Hase 29
    Hasestr. 29, Osnabrück

    01.11.2020, 17.30 Uhr
    Kulturzentrum Wilde Rose, Melle

    flying strings

    open string quartet

    Release-Konzert der CD „flying strings“

    Susanne Schulz – Violine
    Christiane Kumetat / Dorin Daiber – Violine
    Johanna Geith – Viola
    Willem Schulz - Cello

    Als Gast: Andreas Müller - Kontrabass 

    Auf seiner aktuellen CD „flying strings“ hat das vielseitige Streichquartett zusammen mit Gästen spannende rhythmische und groovende Stücke eingespielt. Stücke von Komponisten der Jazz- und Tangoszene sowie eigene Kompositionen von Susanne Schulz, Jho Kaufmann und Willem Schulz. 

     

    Eintritt: auf Spendenbasis

     

    zum Seitenanfang