NEUES

2024 / 1.Halbjahr
  • simultan - Solo für 9

    Ein Zyklus von 33 Videos

    01.01.2024

    jederzeit im Netz

    simultan - Solo für 9

    simultan - Solo für 9

    3 Tage von morgens bis abends unterwegs in Melle und Umgebung

    33 Videos von Ivo Tödtmann

    9 Solistinnen und Solisten tauchen mit eigenartigen Klang-Performances überraschend auf, mischen sich ein, verändern für einen Moment das Alltagsgeschehen und verschwinden wieder. Einzeln oder in variablen Formationen. Auf Straßen und Plätzen, im Wald und im Park, in Kirchen, Läden und Werkstätten, auf dem Wochenmarkt, dem Bauernhof, dem Schulhof oder dem Rathausplatz, in Gassen, Winkeln und Ecken. Subversiv, absurd, grotesk und merkwürdig unterhaltsam. Dies real.

    Digital gibt es das Projekt in derselben Besetzung auch als interaktives Computerspiel: 

    simultan.willemschulz.de

    Saxofon – Fanja Raum
    Akkordeon – Katharina Koenig
    Frauenstimme – Pia Raum
    Soundpoesie – Mitch Heinrich
    Posaune – Shawn Grocott
    Violine – Susanne Schulz
    Viola – Johanna Geith
    Cello – Willem Schulz
    Kontrabass – Théophile Bonhert 

    Konzept und Komposition – Willem Schulz
    Videoaufnahmen und Schnitt – Ivo Tödtmann 

    Ein Projekt des Kulturzentrums Wilde Rose e.V., Melle
    Gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Sonderprogramms muh[sic] sowie vom Landkreis Osnabrück und der Stadt Melle. 

    zum Seitenanfang
  • Töne um Vergebung

    das französische Cello

    07.01.2024 , 11:00 Uhr

    Kulturraum Synagoge Lippstadt
    Stiftstraße 7
    59555 Lippstadt

    Töne um Vergebung

    Töne um Vergebung
    das französische Cello

    Lesung mit Musik

    Eine "Nachkriegsgeschichte" mit musikalischen Intermezzi auf dem Cello.

    Veranstalter:
    Kulturraum Synagoge Lippstadt

    Achtung: die Veranstaltung findet aus Witterungsgründen im Saal der M&S Musikschule in der Stiftstr. 3 statt! 

    Eintritt: 12 / 10 €

    Informationen

    zum Seitenanfang
  • Töne um Vergebung

    das französische Cello

    20.02.2024 , 19:00 Uhr

    Elsbachhaus
    Goebenstr. 3 - 7
    32052 Herford 

     

    Töne um Vergebung

    aus Krankheitsgründen muss der Termin verschoben werden
    Töne um Vergebung

    das französische Cello

    Lesung mit Musik

    Eine "Nachkriegsgeschichte" mit musikalischen Intermezzi auf dem Cello.

    20.02.24, 19 Uhr Elsbachhaus, Goebenstr. 3 -7, Herford

    Veranstalter:
    Kuratorium Erinnern Forschen Gedenken e.V.

     

    zum Seitenanfang
  • 2rechts_2links

    grafik malerei installation

    02.03.2024 , 19:00 Uhr

    Kunst im Turm
    59557 Lippstadt
    Von-Tresckow-Str. 31 

    2rechts_2links





    Kunst im Turm Lippstadt e.V.
    ZEIT KUNST EXPERIMENT

    2rechts_2links
    grafik malerei installation

    2.-27. März 24

    Vernissage 2. März, 19 Uhr

    künstler*innengruppe
    SEPTIMUS


    lisa grygier
    elisbeth fellermann
    lore liebelt 
    miriam maskort
    ralf saathoff 

    willem schulz - cello-performance

    zum Seitenanfang
  • DEPRESSION

    Ausstellung und Vernissage

    03.03.2024 , 17:00 Uhr

    St. Matthäuskirche
    Kirchstr. 4, 49324 Melle 

    DEPRESSION

    Algeth Holtmeyer
    DEPRESSION
    Ausstellung einer Betroffenen

    3.-10. März / St. Matthäuskirche Melle

    Vernissage am 3. März 24, 17 Uhr

    Beiträge
    von
    Martin Walbaum, Diakon
    Cornelia Hanrath, Psychiaterin
    Algeth Holtmeyer, Künstlerin
    Willem Schulz, Musiker


    zum Seitenanfang
  • Weinen in Buchenwald

    für Sopran-Solo

    10.03.2024
    Weinen in Buchenwald

    "Weinen in Buchenwald“
    für Sopran-Solo
    Uraufführung

    Ein Gedicht von Ilse Losa / 1951
    Übers. Isabel Remer

    Margarete Huber - Sopran
    Willem Schulz - Komposition / 2024

    Im Rahmen der Auftaktveranstaltung
    des 50. frauenOrtes in Niedersachsen
    zu Ehren der jüdischen Schriftstellerin Ilse Losa,
    die in Melle aufwuchs und in der Nazi-Zeit ins Exil nach Portugal fliehen musste.

    Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. 
    „Weinen in Buchenwald“ wird aber bei weiteren Gedenktagen live oder als Aufnahme zu hören sein. 
    zum Seitenanfang
  • auferstehen XX

    Ritual-Performance mit vielen Gästen

    20.03.2024 , 20:00 Uhr

    Capella hospitalis
    Teutoburger Str. 50
    Bielefeld 

    auferstehen XX

    Zum 20 Mal!
    auferstehen XX
    Ein raumgreifendes künstlerisches Ritual zum Frühlingsanfang
    mit 20 Künstler*innen

    Capella hospitalis
    Teutoburger Str. 50, Bielefeld
    20. März 2024, 20 Uhr

    Zu diesem Jubiläum habe ich viele Künstlerfreundinnen und - freunde eingeladen, mit Musik, Tanz, Text, Performance, Licht oder was auch immer einen kleinen Beitrag zu dem großen und vielseitigen Thema „auferstehen“ einzubringen. 
     
    Diese Beiträge möchte ich in dem ritualisierten Ablauf inszenieren, der sich von jenseits der Straße durch das offene Portal in die verschiedenen Perspektiven des Inneren der Capella vollzieht, dann in die raue Kälte der Tiefgarage wechselt, um letztlich im Zentrum des Raums der Stille zu landen.

    Mitwirkende:

    Edith Murasova, Pia Raum, Christina Gürtler, Barbara Burghardt, Pepe von Bortkewitsch (Gesang), Katharina Koenig (Akkordeon), Frank Ay (Saxofon), Susanne Schulz, Jho Kaufmann (Klavier), Joachim Raffel (Percussion), Marcus Beuter (fieldrecordings), Anna Bella Eschengerd, Heidemarie Bhatti-Küppers, Barbara Daiber, Ilona Fischer (Text), Anke Züllich-Lisken, Maria Otte (Projektion), Erneste Junge (Tanz), Manfred Pomorin (Performance), z.b.pohl (Licht).

    Eintritt auf Spendenbasis
     
    zum Seitenanfang
  • Töne um Vergebung

    das französische Cello

    11.04.2024 , 19:00 Uhr

    Synagoge 
    Komturstr. 21, 32052 Herford

    Töne um Vergebung

    Töne um Vergebung
    das französische Cello

    Lesung mit Musik

    Eine "Nachkriegsgeschichte" mit musikalischen Intermezzi auf dem Cello.

    11.04.24, 19 Uhr
    Synagoge, Komturstr. 21, Herford 


    Veranstalter:
    Kuratorium Erinnern Forschen Gedenken e.V.

    zum Seitenanfang
  • simultan - Solo für 9

    Das Buch

    15.04.2024
    simultan - Solo für 9

    simultan - Solo für 9
    Das Buch

    164 Seiten / 21 x 21 cm / Hardcover
    Fotografie - Maria Otte
    Layout und Gestaltung - Noel Raum
    Wilde Rose, Neue Musik und Kunstprojekte
    ISBN 978-3-9822075-4-4 
    25 € 
    Bestellungen direkt möglich über:
    0173-1331 071
    Wilde Rose / Neue Musik, Borgholzhausener Str. 77, 49324 Melle

    3 Tage von morgens bis abends unterwegs in Melle und Umgebung 22.-24.09.2023

    9 Solistinnen und Solisten tauchen mit eigenartigen Klang-Performances überraschend auf, mischen sich ein, verändern für einen Moment das Alltagsgeschehen und verschwinden wieder. Einzeln oder in variablen Formationen. Auf Straßen und Plätzen, im Wald und im Park, in Kirchen, Läden und Werkstätten, auf dem Wochenmarkt, dem Bauernhof, dem Schulhof oder dem Rathausplatz, in Gassen, Winkeln und Ecken. Subversiv, absurd, grotesk und merkwürdig unterhaltsam.

    simultan - Solo für 9 / Das Buch

    Ein Projekt des Kulturzentrums Wilde Rose e.V., Melle

    Gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Sonderprogramms muh[sic] sowie vom Landkreis Osnabrück und der Stadt Melle.  
    zum Seitenanfang
  • Weinen in Buchenwald

    Video

    15.05.2024
    Weinen in Buchenwald

    Weinen in Buchenwald
    Video

    Margarete Huber - Sopran

    Text: Ilse Losa (1951)
    Übersetzung: Isabel Remer
    Komposition: Willem Schulz (2024)
     
    Ivo Tödtmann - Videoproduktion
    Karl Godejohann - Audio Mix+Master

    Aufgenommen im von Daniel Libeskind entworfenen Felix-Nussbaum-Haus / Osnabrück

    Partitur

    Gefördert vom Kulturbüro des Landkreises Osnabrück 
    zum Seitenanfang
  • Der Baum

    In Memoriam Ulrich Möckel

    20.05.2024
    Der Baum

    Der Baum
    In Memoriam Ulrich Möckel
    1949 - 2024

    Mehrfach durfte ich die Ausstellungen des Bildhauers Ulrich Möckel bespielen. 
    Es ging immer um den Baum und was er uns zu sagen hat. 
     
    Auch in seiner letzten Ausstellung im Kunstverein Sundern-Sauerland: 
    "Kann Spuren von Wald enthalten"
     
    Davon gibt es ein Video:
    zum Seitenanfang
  • Eingelebt

    Vom Trauma zur Identität

    22.05.2024 , 19:00 Uhr

    Buchhandlung Gabriele Strathmann
    Bahnhofstr. 84
    33758 Schloß Holte 

    Eingelebt

    Eingelebt
    Vom Trauma zur Identität
     
    Anna Bella Eschengerd - Lesung
    Willem Schulz - Cello

    Mit der Erzählung „Eingelebt“ legt Anna Bella Eschengerd eine besondere Familiengeschichte vor, die kunstvoll die psychologische, spirituelle und politisch-historische Dimension verbindet. Erzählerisch versiert komponiert die Autorin literarisch die Spurensuche einer Tochter in der Familiengeschichte nach Ursachen und wiederkehrenden Motiven, die zum Suizid der Mutter geführt haben. Zugleich ist diese Spurensuche eine Suche nach der eigenen Identität. Die Ich-Erzählerin Britta Lübke ist angetrieben von dem Anliegen, dass die familiären Verstrickungen unterbrochen werden und nicht auf ihre eigenen Kinder übergehen. Ein fesselndes Buch voller tiefer bis abgründiger Gefühle, mit überraschendem Humor auf einer spannenden Reise durch die Familiengeschichte. 

    „Eingelebt“ ist im Bielefelder KunstSinn Verlag erschienen.
    Hardcover, 186 Seiten, Preis 22,95 Euro. 
    zum Seitenanfang
zum Seitenanfang