Terminkalender

2020 / 1.Halbjahr
  • Notturno

    Vernissage Jürgen Heinrich

    01.03.2020 , 11:30 Uhr

    Kunstverein Oerlinghausen
    Alte Synagoge 
    Tönsbergstraße 4

    Notturno

    Jürgen Heinrich                                                        
    Nachtbilder - Notturno                                                                                            
    Bild – Zeichnung – Malerbuch

    Vernissage: SO 1. März 2020 um 11:30 Uhr

    TATUNTAT 

    Anna Bella Eschengerd - Stimme und Sprache
    Marcus Beuter - Sounds
    Willem Schulz - Cello                                                                                                            

    Jürgen Heinrich beschäftigt sich seit 3 Jahren intensiv mit dem Licht in der Nacht. „Nacht ist eine samtene Erfahrung. Ihre Dunkelheit, selbst wenn sie vollkommen ist, besitzt ihr eigenes Licht…Es handelt sich auch um eine Welt, wo die Sicht, wenn es sie gibt, am größten ist.“  

    Etel Adnan                                                                                                                                                                               

    zum Seitenanfang
  • JETZT und das WEITE darüber hinaus

    Vernissage Schimke + Schopka

    08.03.2020 , 17:00 Uhr

    Städtische Galerie »Alte Lederfabrik«
    Alleestr. 64-66
    Halle Westf. 

    JETZT und das WEITE darüber hinaus

    Foto: Wolfgang Junge

    Ausstellung

    Heide Schimke und Margret Schopka

    Performance zur Vernissage:

    Tanztheater Stakkato
    Leitung Erneste Junge

    Willem Schulz - Cello 

    zum Seitenanfang
  • SOUND 48 H SILENCE

    Klangprojekt

    13.03.2020  - 15.03.2020
    , 20:00 Uhr

    Museum Angewandte Kunst
    Frankfurt / Main
    Schaumainkai 17 

    SOUND 48 H SILENCE

    ingrid_godon_aus_ich_sollte_erschienen_im_mixtvision_verlag_grau

    wegen Corona auf unbestimmt verschoben

    Im Rahmen der Ausstellung 

    Ingrid Godon. Ich wünschte 
    Open House
    realisieren 12 internationale MusikerInnen nach einem Konzept von 
    Oona Kastner und Dirk Raulf das Klangprojekt

    SOUND 48 H SILENCE
    im Museum Angewandte Kunst Frankfurt
    vom 13.-15. März 
    durchgehend
    Start: 20 Uhr 


    Eintritt: 10 Euro
    Karten erhältlich über museen-ticket.de/museum-angewandte-kunst oder an der Museumskasse

    Mitwirkende:

    Tiziana Bertoncini (Wien), Violine
    Sylvia Hallett (London), Singende Säge/Fahrradspeichen/Violine
    Oona Kastner (Bielefeld), Gesang/Piano/Elektronik
    Okkyung Lee (New York), Cello/Elektronik
    Kaffe Matthews (London/Berlin), Elektronik
    Billy Roisz (Wien), Elektronik/E-Bass
    Patrick Higgins (New York), E-Gitarre
    Thomas Lehn (Wien), Analoger Synthesizer
    Lê Quan Ninh (Saint-Silvain-sous-Toulx), Perkussion
    Dirk Raulf (Köln), Bassklarinetten/Saxophone/Laptop
    Willem Schulz (Melle), Cello-Performance
    Philip Zoubek (Köln), Präpariertes Piano

    Konzeption & Leitung: d.o.o.r (Oona Kastner & Dirk Raulf) 

    zum Seitenanfang
  • auferstehen XVI

    cello-performance

    20.03.2020 , 20:00 Uhr

    Capella hospitalis
    Bielefeld
    Teutoburger Str. 50 

    auferstehen XVI

    wegen Corona ohne Publikum

    zum 16. Mal 
    das musikalische Frühlings-Ritual

    auferstehen XVI

    ein Wandelkonzert durch die inneren und äußeren Räume der Capella hospitalis

    (in der auch die "Großmutter", das nach einem schweren Unfall im Jahre 2013 nun restaurierte Cello meines Vaters wieder auferstehen wird)

    willem schulz - cello 

    zum Seitenanfang
  • Ich denke an dich in der Stille der Nacht

    Notturno

    19.04.2020 , 17:00 Uhr

    Kunstverein Oerlinghausen
    Alte Synagoge
    Tönsbergstraße 4

    Ich denke an dich in der Stille der Nacht

    wegen Corona auf unbestimmt verschoben

    Finissage

    Ausstellung Jürgen Heinrich
    Nachtbilder - Notturno

    Ich denke an dich in der Stille der Nacht 
    Fernando Pessoa
    Ein Konzert mit nacht-inspirierter Musik zu den Nachtbildern von Jürgen Heinrich

    Oona Kastner - Stimme und Texte
    Willem Schulz - Cello 

    zum Seitenanfang
  • auferstehen online

    cello-performance

    20.04.2020

    und jederzeit

    Capella hospitalis
    Bielefeld 

    auferstehen online

    auferstehen online

    15 videos vom 20.03.2020

    jedes jahr - seit 2005 - am 20. märz spiele ich die cello-performance "auferstehen" zum frühlingsanfang in der capella hospitalis bielefeld. ein künstlerisches ritual, das verschiedene aspekte des übergangs thematisiert und von jenseits der straße beginnt, durch die räume der ehemaligen krankenhaus-kapelle sowie das angrenzende parkhaus zieht, um in einer scheinbar endlosen drehung im chorraum zu münden. einzelne szenen der performance konnten am 20. märz 2020 gefilmt werden, da das publikum wegen der corona-krise nicht zugelassen war.

    willem schulz - cello-performance          
    manfred pomorin - kamera + schnitt
    marcus beuter – ton

     

    alle videos unter diesem link:
    auferstehen online 

    zum Seitenanfang
  • WASSER - das sensible Chaos

    Video-Release

    21.05.2020 , 12:00 Uhr

    und jederzeit

    WASSER - das sensible Chaos

    Foto: Ulrich Heemann

    WASSER
    Das sensible Chaos

    für Tanz, Frauenstimme, Sopransaxophon, Violoncello, Field recordings, Elektronik, Performance und Projektion

    Uraufführung
    12. April 2017
    Max Littmann Saal, Bad Kissingen
    Eröffnungsveranstaltung des landesweiten bayerischen Festivals „kunst und gesund“
    Ltg. Dr. Christine Fuchs und Christina Madenach

    Ein Auftragswerk der Stadt Bad Kissingen zum Thema Wasser

    Konzept und Choreographie – Minako Seki
    Konzept und Komposition - Willem Schulz

    Mitwirkende

    Japanischer Butoh-Tanz - Minako Seki
    Nordischer Gesang - Anna-Katariina Hollmerus
    Sopran-Saxophon - Fanja Raum
    Violoncello + Performance - Willem Schulz
    Fieldrecording und Elektronik – Marcus Beuter

    Lichtdesign und Sprecher - Nils Willers
    Projektionen und Video - Alexandra Konochenko

    Zum Video:
    vimeo.com/417789940 

    zum Seitenanfang
  • STATES OF EUPHORIA

    online

    26.06.2020 , 17:00 Uhr
    STATES OF EUPHORIA

    Center-For-Literature-Festival 2020 online
    digital am 26.06. ab 17 Uhr unter:
    oder:

    Oona Kastners

    STATES OF EUPHORIA

    Musik-Text-Performance-Video 

    zu Texten von Droste-Hülshoff, Virginia Woolf, Anne Sexton

    Gedichte, Briefe, Interviews berichten von zerrissenen Lebensläufen zwischen Psychatrie, Küche, Repräsentanz, Schreibmaschine. Drei Schriftstellerinnen in ihrer obsessiven Suche nach einem Leben jenseits gesellschaftlicher Zwänge.

    Die Texte treffen auf zeitgenössische Kompositionsformen, Elemente aus Soundcollage, Noise und Drone, Songstrukturen sowie aleatorische/improvisatorische Spielweisen. Eine raumgreifende Videoinstallation ergänzt die Klangperformance mit abstrakten Textsequenzen und tänzerisch-figurativem Bewegungsmaterial.

    Konzeption/Komposition/Stimme/Keyboards: Oona Kastner 

    Reeds: Dirk Raulf 
    E-Cello: Willem Schulz 
    Elektronik: Achim Zepezauer 
    Video: Uli Sigg 
    Tanz: Minako Seki und Marieke Engelhardt 
    zum Seitenanfang