Projekte

himmelwärts

himmelwärts

Foto: Maria Otte


Aufführungen:

26.06. 2021 Altstadt Osnabrück

30.08. 2021 Kapellenbrink Bielefeld

himmelwärts

Über den Dächern einer Stadt

Ein Projekt von Willem Schulz

Sieben Bläser*innen auf Türmen, Dächern und Balkonen der Altstadt. 

Halbstündig, jeweils 15 Minuten lang ertönt ein Klangnetz über den Gebäuden der Stadt. Ein Himmelskonzert in Variationen. 

Tonlinien in Nähe und Ferne, sich ausbreitende Akkordflächen, wolkenartige Clusterbildungen, Rufe, versetzte Melodien, feine Klangstrukturen, korrespondierende Sequenzen und virtuose Soli lassen die Passanten aufhorchen und begleiten sie auf ihren Wegen durch die Straßen. Die atemlangen Töne und Klänge sowie die versetzten Pausen bilden ein musikalisches Netzwerk, das sich aus unterschiedlichen Richtungen und Entfernungen zusammensetzt. So entsteht ein musikalisches Gewebe mit sich ändernder Tiefenwirkung, eine Art „Himmelsteppich“. Dieser ist vor allem zu hören, nur selten zu sehen. Die Blicke gehen nach oben. Man sieht die vertikale Architektur der Innenstadt, sucht nach den Akteuren, erlebt Giebel, Fenster, Dächer, Türme - und den Himmel. In den Farben der Klänge. 


Mitwirkende

Trompete - Michiko Sugizaki, Uwe Nolopp, Ursula-Maria Busch, Astrid Begger 

Posaune - Markus Preckwinkel, Thorsten Spree, Christian Henseler 

Konzept + Komposition – Willem Schulz